Dany de Vita

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

28821040 6AE9 4027 9F89 B2473F5646DD

Lebenslauf - Dany de Vita

Daniela de Vita
Geborene: Kramm
 
19xx - geboren im Spital „drei im Weggla“ (Goldkronach)
 
19xx - Volksschule „Allmächd-na“ - Siegerin des
Bundesjugendbuchstabierwettbewerbs in den Schwierigkeitsklassen B, P, T und D.
 
19xx - mittlerste Reife mit dem Wahlfach „Romantische Posterkreationen mit der Airbrush“
 
2000 - staatenlose Olympiateilnehmerin in Sydney in den Kategorien Bändertanz und Schleuderball - disqualifiziert wegen diverser hüllenloser Sonderdarbietungen in den Umkleiden
 
2001 bis 2002 - Büstenhaltertesterin für „Expandex-Overkill“ (Bad Soden)
 
2002 - Ausbildung zur diplomierten Zofe - Ergänzungsfach: Domina ohne qualifizierten Abschluss (Hückelhoven)
 
2003 - sabbatical - freie Lehrtätigkeit als Handarbeitslehrerin in Hammelburg 
 
2004 - Ersatz-Funkenmariechen beim Frankenfasching
 
2005 - Herausgeberin des Ratgebers „Strick dich schick - mit der richtigen Wolle zum Traumpartner“ (München)
 
2009 - Aubildung zur Sushimeisterin, Kategorie Rollmops und Bismarckhering (Japan)
 
2011 - Teilnahme an einer Medikamentenstudie als Placebokandidatin „Power-Östrogen“ (Bahia Tropical)
 
2016 - Silbermedaille beim Landeswettbewerb im Beamtenmikado (Einzel)
 
2017 - Herausgeberin des Ratgebers „Elegantes Reiten im Damensitz“ (Obersendling)
 
2019 - Erstmaliger Auftritt mit den Chicago-Girls

Elsa van PoppKen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

C912562F 91A1 480B B0FC 26872F3B1DDB

Lebenslauf - Elsa van PoppKen

 

Elsa van PoppKen
Geborene: Lellebel
 
19xx - erste landesweit per TV übertragene Live-Geburt vom grossen Paradewagen am Koniginnendag (Amsterdam)
 
1975 - rhythmische Früherziehung an Marimbaphon und Sexofon
 
1978 - Homeschooling in der familieneigenen Windmühle in Flandern
 
1982 - Kamerakind beim Kinderferienprogramm (Unterföhring)
 
1990 - Abitur an der St. Mildred Schule für „höhere“ Töchter über 1,90 Meter - Wahlfach „Elementare Hektik“ (Utrecht)
 
1992- Intensivschwester in einer Tulpenaufzuchtstation (Keukenhoven)
 
2002 - mehrfacher Recall bei „Germanys next Hausfrau“ (Köln)
 
2004 - Testimonial für Hair-Extensions-Oriental (Taipeh)
 
2008 - Teilnahme an einer Medikamentenstudie „östro-plus-xtreme“ (München)
 
2012 - Veröffentlichung ihres literarischen Erstlingswerks „Komm mach ma hoppe-hoppe-Reiter“ im Chlamydia Verlag (Buxtehude)
 
2013 - Entwicklung einer nachhaltigen Biostrumpfhosencollection „Ladies Delight - Schönes aus Stutenmilch“ (München)
 
2015 - Fortbildung zur aberkannten Porno-Choreographin (Kleinmachnow)
 
2018 - Kunstprojekt zur Rettung der Bienen „Summ, summ, bestäub mich, ich flieg auf dich, sei mein Drohnerich“ (I.d. Au)
 
2019 - Einspringerin bei den Chicagogirls

Seite 1 von 5